Unternehmensbewertung

Die Nachfrage nach transparenten und belastbaren Unternehmensbewertungen ist gestiegen und gewinnt für viele Unternehmen an Bedeutung. Auf der anderen Seite fehlt es häufig an Know-How, um den Wert der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten valide zu bestimmen. Wir verfügen über die Fachkompetenz, Sie bei Ihren Bewertungen zu unterstützen.

Es gibt zahlreiche Anlässe, warum Sie ein Unternehmen oder Teile davon bewerten lassen möchten. Einige typische Anlässe für eine Unternehmensbewertung können sein:

  • der Kauf oder Verkauf eines Unternehmens
  • der Ein- oder Ausstieg eines Gesellschafters
  • die Beteiligungsbewertung im Rahmen Ihres Investitionscontrollings
  • Wertminderungsprüfungen (impairment test)
  • Erbteilung (unter Erben und Miterben)
  • Investitionsentscheidungen und deren Auswirkungen auf den Unternehmenswert
  • Fairness Opinion

Im Rahmen einer Unternehmenstransaktion schließt sich eine Unternehmensbewertung in der Regel direkt an eine Due Diligence Prüfung an, so dass die Ergebnisse dieser Prüfung direkt in die Bewertung mit einfließen können. Dadurch können Sie Ihre Verhandlungsposition stärken und einen für Sie optimalen Kauf- bzw. Verkaufspreis erzielen. Es liegt auf der Hand, dass Sie einerseits als Käufer keinen unangemessenen und überzogenen Kaufpreis bezahlen und andererseits als Verkäufer Ihr Unternehmen nicht unter Wert veräußern möchten.

In Abhängigkeit vom Bewertungsanlass wenden wir geeignete Bewertungsverfahren für den spezifischen Kontext an. Die Verfahren reichen von klassischen kapitalwertorientierten Verfahren (z.B. Ertragswert- oder DCF-Verfahren), über marktpreisorientierte Multiplikatoren-Verfahren (z.B. trading oder transaction multiples) bis hin zu Einzelbewertungsverfahren (z.B. Substanz- oder Liquidationswertverfahren).